Telefon
+49 (152) 33953364

Blog

TRAUUNG IN FRANZÖSISCH UND DEUTSCH MIT THERESA UND CARSTEN

 

Die Sprache der Liebe ist international – sie braucht keine Übersetzung. Doch die Trauungszeremonie sollten schon beide in ihrer Muttersprache erleben dürfen und die Familien ohnehin. Jenny und Romain erlebten ihre Trauung in französisch und deutsch mit Theresa und Carsten in Rietberg.

 

Trauung in französisch und deutsch buchen

Bilinguale Trauungen sind die Spezialität von den freien Traurednern Ines Wirth. Wir sprechen viele Sprachen und können eure Trauung auch in eurer Muttersprache halten. Keine langweilige Simultanübersetzung, sondern echtes Zusammenspiel zeichnet uns aus.

Trauung in französisch und deutsch für Jenny und Romain

Wenn sich zwei Familien durch eine Ehe vereinen ist das schön – Menschen finden sich, verstehen sich, mögen einander. Schwieriger wird es, wenn eine fremde Sprache dazwischen steht. Jenny und Romain wollten ihre Liebe vor allen ihren Freunden und Verwandten bezeugen – schon im vergangenen Jahr hatten sie standesamtlich in Frankreich geheiratet. Am 22. Juni 2019 kam nun die Trauung des Herzens im Lind am See in Rietberg, nahe Paderborn und Gütersloh. Zu ihrer Trauung in französisch und deutsch kamen zwei Redner von den freien Traurednern Ines Wirth: Carsten und Theresa.

Ich hatte den deutschen Part und Theresa – unser Sprachwunder – übernahm den französischen Teil. Sprachwunder deshalb, weil ich Theresa schon in Englisch, spanisch und französisch erlebt habe. Ich bewundere Menschen, die so viele Sprachen beherrschen. Sicher, es ist immer noch etwas anderes eine Rede in der Fremdsprache zu halten, als sich miteinander zu unterhalten.

Pünktlich gegen 15:00 Uhr traf ich im Lind am See ein – vorher hatte ich noch Theresa vom Bus abgeholt – sie reiste aus Oldenburg an und ich von zu Hause. Schnell wurden die transportable Tonanlage und die Utensilien auf dem Trautisch aufgebaut. Jenny und Romain hatten wirklich ein herrliches Wetter bestellt und geliefert bekommen. Ca. 100 deutsche und französische Gästen fanden sich ein. Mit Blick zum See konnte das Brautpaar der Trauung in französisch und deutsch folgen, die 16:00 Uhr begann. Die franzöischen Gäste waren sehr dankbar dafür, dass das Brautpaar so umsichtig war, zwei Redner zu buchen, die beide Sprachen bedienten. Ein paar kleine Rituale fanden in der Rede über Jenny und Romain Platz. Gerade bei einer bilingualen Trauung ist es wichtig, dass die Trauung flüssig und ohne Längen gehalten wird. Wir erzählten schöne und auch witzige Geschichten und ließen die Zeit des Findens noch einmal an den Beiden vorüber ziehen und natürlich freuten sich auch die Gäste darüber, zu erfahren, wie die Beiden zusammengefunden hatten.

Das Ja- Wort bei dieser Trauung in deutsch und französisch war etwas ganz besonderes – mit einer ganz eigenen Trauformel liefen Jenny und Romain in den Hafen der Ehe ein. Theresa und ich waren überglücklich über so eine schöne Zeremonie und als anschließend die Mütter und das Brautpaar auf uns zukamen und sich für die gelungene Zeremonie bedankten, konnten wir wirklich sehr zufrieden nach Hause fahren.

Ein Hoch auf diese deutsch-französische Liebe. Alles Gute für Jenny und Romain.

 

Post navigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.